4Life-Blog Wissenschaft, Erfolg, soziales Engagement, Kundenzufriedenheit

ANTIOXIDANTIEN: Hervorragende „Anti-Aging“-Mittel

ANTIOXIDANTIEN: Hervorragende „Anti-Aging“-Mittel

Antioxidantien spielen eine große Rolle in unserer Gesundheit. Während unseres hektischen Lebensalltags ist es jedoch nicht immer möglich, sie in ausreichender Menge über die Nahrung aufzunehmen. Wir verbringen unsere wertvolle Zeit damit, Arbeit, Haushalt, Familie, Freunde und Freizeitaktivitäten unter einen Hut zu bringen. Das alltägliche Hetzen von Termin zu Termin macht es uns nicht leicht und kann viel Stress verursachen, und zwar den schädlichen Stress.

Aber ist Stress wirklich so schlecht?

Die Weltgesundheitsorganisation definiert Stress als „die Gesamtheit der physiologischen Reaktionen, die den Körper auf eine Handlung vorbereiten“. Es handelt sich dabei um ein zum Überleben notwendiges biologisches Warnsystem.

Stress ist an sich wichtig. Problematisch wird es erst, wenn das Stresslevel zu hoch ist.

Unser Körper reagiert auf vielfältige Art und Weise auf Stress: Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme und Schlafstörungen.

Unser Körper produziert die gefürchteten „freien Radikale“

Freie Radikale sind Stoffe, die automatisch schon beim Atmen entstehen. Wenn diese im Übermaß erzeugt und nicht durch interne Mechanismen ausgeglichen werden, können sie Veränderungen in unserem Körper hervorrufen. Dazu gehört auch die Zellalterung.

Ernährungsexperten empfehlen, den Körper täglich über die Nahrung mit Antioxidantien zu versorgen.

Die wichtigsten, in Lebensmitteln enthaltenen Antioxidantien sind Vitamine, Mineralstoffe und pflanzliche Substanzen, die sogenannten Phytochemikalien oder sekundären Pflanzenstoffe.

Zu den bedeutendsten Vitaminen gehören A, C und E. Selen, Zink, Kupfer als wichtigste Mineralien und Resveratrol, Lycopin und Lutein zählen zu den bekanntesten sekundären Pflanzenstoffen.

Einerseits produzieren wir durch Tabakkonsum, Stress und Umweltverschmutzung immer mehr freie Radikale – egal ob aktiv oder passiv. Andererseits nehmen wir weniger Antioxidantien auf, da wir nicht genügend Obst, frisches Gemüse und Vollwertkost konsumieren.

Wie können wir Antioxidantien in unseren täglichen Ernährungsplan integrieren?

  • Durch den täglichen Verzehr von Obst und Gemüse – zum Frühstück, als Snack, in Salaten, mit Joghurt und in Shakes oder Smoothies.
  • Indem wir unsere Ernährung durch violettes, rotes, orangefarbenes, grünes oder weißes Obst und Gemüse farblich bereichern. Dabei gilt: je bunter, desto nährstoffreicher.
  • Durch die tägliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie RioVida™ und RioVida Burst™, die reich an Antioxidantien sind. Sie beinhalten unter anderem fünf verschiedene Fruchtsäfte aus: Apfel, Heidelbeere, Traube, Granatapfel und Holunderbeere.

RioVida und RioVida Burst enthalten zudem auch Vitamin C. Vitamin C hilft dabei, die Zellen vor oxidativer Schädigung zu schützen und Müdigkeit und Erschöpfung zu mindern. Darüber hinaus trägt es zur normalen Funktion des Immunsystems bei.